4. SSW

Die 4.Schwangerschaftswoche

Das Ultraschallbild in der 4. SSW

Untersuchung mit dem Ultraschallgeraet

Ultraschallgeraet
Dieter Schutz / pixelio.de
Deine Periode ist ausgeblieben, der Teststreifen des Schwangerschaftstestes ist positiv und ein Termin beim Frauenarzt steht fest. Dort angekommen wird bei Dir ein Vaginalultraschall durchgeführt. Auf dem Monitor im Untersuchungszimmer ist ein kleiner schwarzer Fleck in der Gebärmutter zu erkennen. Du bist schwanger - Herzlichen Glückwunsch! Nun stehen noch weitere Untersuchungen wie die Abgabe einer Urinprobe, Blutdruckmessen, Blut abnehmen und der Gang auf die Wage an. Danach werden alle vorhandenen Angaben in den Mutterpass eingetragen und ein Termin für die nächste Kontrolluntersuchung ausgemacht.

Du bekommst das aller erste Bild Deines Babys

Auf dem Ultraschallbild der 4. Schwangerschaftswoche ist natürlich noch kein komplett ausgebildetes Baby zu erkennen. Man erkennt lediglich einen schwarzen Punkt, in dem eventuell auch schon ein graues Pünktchen zu sehen ist. Das Ultraschallbild zeigt die in etwa acht Millimeter große Fruchthöhle und einen vielleicht zwei Millimeter großen Dottersack. Der Dottersack enthält die embryonale Struktur. Das Herz und der Kreislauf des Embryos sind nun in stetiger Entwicklung und solange bis die Organe des Babys sich noch nicht selbst mit Blutzellen versorgen können, produziert der Dottersack sie für sie. Weiter bilden sich nun im Laufe der kommenden Woche Gehirn, Rückenmark und die Sinnesorgane. Schon in einer Woche beginnt das Herz an zu schlagen.

Informationen auf dem Ultraschallbild

Weiter sind auf dem Ultraschallbild verschiedene Daten festgehalten. Jedes Ultraschallgerät gibt die Reihenfolge und Anordnung der Informationen anders wieder. In der Regel stehen der Name des Arztes, Dein Name sowie Datum und Uhrzeit der Entstehung des Bildes am Rand. Weiter stehen auch die Größe des ungeborenen Kindes, die Schwangerschaftswoche und der voraussichtliche Geburtstermin auf dem Ultraschallbild. Diese werden bei jedem Besuch anhand der gemessenen Größe des Embryos berechnet und können von Untersuchung zu Untersuchung variieren. Sollte bei Dir auf dem Ultraschallbild schon eine Messung (mit zwei kleinen Kreuzen gekennzeichnet) zu sehen sein, wurde hier der Radius der Fruchthöhle gemessen. Sie ist in etwa 8-9 Millimeter groß.

Deine Schwangerschaft in Daten

Die 4. Schwangerschaftswoche ist die vierte Woche nach dem 1. Tag Deiner letzten Periode und wird in der ärztlichen Berechnung in 3 Wochen + 1-7 Tage ausgedrückt. Deshalb kann es sein, dass auf Deinem Ultraschallbild so etwas wie 3w 6d steht. Das leitet sich aus dem Englischen ab und bedeutet 3 Wochen (weeks) und 6 Tage (days). Dein Baby jedoch ist in der vierten SSW erst einige Tage alt.
(c) 4-ssw.de | Impressum